Deine Meinung: Caro Hoffmann (Absolventin der Wirtschaftsschule)

Banner Homepage_weißWie hast du die Feiern erlebt? Hast du von den Ausschreitungen etwas mitbekommen?
CH: Ja, ich war auch dabei und habe gefeiert, ich habe auch getrunken, aber zu uns kam immer diese eine Herr und hat alle leeren Flaschen mitgenommen, selbst den Kasten. Aber was ich ehrlich gesagt etwas komisch finde, ich habe nicht mal diesen Container gesehen und andere meinten er stand sogar hinter der Absperrung. Genauso es wurde angeblich geschlägert – mir wurde das alles nur erzählt! – selber gesehen hab ich nichts.

Gab es dann ein festes Feierlimit, also dass ihr zu einer bestimmten Uhrzeit praktisch gehen musstet?
CH: Nein, so ein Limit gab es soweit ich weiß nicht, ich war bis ca. 16:30/17:00 da. Danach wollte ich einfach nach Hause und mich duschen.

Glaubst du, dass die Presse hier auch etwas übertrieben hat? Es wurde ja was von Feld der Verwüstung geschrieben, das hat für Außenstehende doch ein schlechtes Bild auf die Feiern gegeben.
CH: Ja, leider finde, dass die Medien meistens übertreiben. Klar, es ist aber auch selbstverständlich, dass da Müll bleibt, also komplett sauber war es danach nicht, da gebe ich ihnen recht. Aber ich finde, es hat doch nichts mit den Altersgruppen zu tun, sondern des wäre bei Erwachsenen genauso gut möglich gewesen. Was ich da auch richtig schade fand war, als dann der Bericht vom Schlossfest hab, dass der Müll, der da war, von denselben Jugendlichen gewesen wäre. Dazu gab es aber keine Beweise!

Als bekannt war, dass die Feiern verboten worden sind, habt ihr als Schüler etwas dagegen unternommen? Ist an eurer Schule darüber gesprochen worden?
CH: Das Problem ist, wie sollen wir da etwas unternehmen? Wir können über facebook unsere Meinung äußern, aber ich glaube nicht, dass der Bürgermeister uns zuhören würde, weil die Schuld eh gern auf uns geschoben wird.

Wie denkst du, hätte dein letzter Prüfungstag ausgesehen, wenn es bei uns in Neuburg keine solchen offiziell genehmigten Feiern gäbe?
CH: Ich glaube es hätten sich lauter kleine Gruppen in der kompletten Stadt gebildet und dann wär der Müll sozusagen überall verteilt gewesen. Ob das wirklich besser wär, ist die Frage.

Was meinst du, kann man nächstes Jahr besser machen?
CH: Unbedingt den Container in die Mitte rein stellen, dann brauchen wir mehr Aufsichten, vielleicht können das auch Lehrer übernehmen?

Was würdest du der neuen Arbeitsgruppe/dem Stadtrat/dem Oberbürgermeister abschließend noch zu diesem Thema sagen wollen?
CH: Ich finde, dass die Stadt sich mal Gedanken machen sollte, da bei Weiberfasching, am Schlossfest etc. genauso Müll entsteht, aber nein, sie müssen natürlich den jugendlichen das letzte worauf sie sich richtig freuen kaputt machen. In ganz Neuburg gibt es nichts außer das fly, das immer voll ist! Für Jugendliche unter 18 ist das wirklich schwierig, wir können eigentlich nirgends hin, weil – egal wo wir hingehen – müssen wir draußen hocken, was ist dann, wenn es regnet? Sollen wir dann alle zuhause hocken und Däumchen drehen? Außerdem werden, wenn sie das abschaffen, sich die ganzen Schüler in der kompletten Stadt verteilen und dann haben sie nicht ein Ort, der voll mit Dreck ist, sondern eigentlich die ganze Stadt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s